Die Chronik des SC Mitterfecking 1967 - 1969

1967 Gründung des SCM

Am 13 März fanden sich im Gasthaus Haindl 72 sportbegeisterte Peter-, Mitter- und Oberfeckinger zu der Gründungsversammlung des Sportclubs ein.
Der Vorstand des jungen Vereins bestand aus:
Richard Reichl (1. Vorsitzender)
Johann Schneider (2. Vorsitzender)
Heinrich Eberl (Schriftführer)
Xaver Flotzinger (Kassier)
Adolf Geißler (Jugendleiter)
Anton Meinzer (Leiter Fußballabteilung)
Rupert Alkofer und Eduard Reindl begleideten das Amt der Kassenrevisoren.
Der Mitgliederbeitrag wurde auf eine DM festgesetzt.

Sportplatzbau

Gründung 1967
Bürgermeister Alkofer stellte dem Verein bis zur Fertigstellung des Sportplatzes eine Wiese zur Verfügung. Das Gelingen dieser Maßnahme erfolgte durch den unermüdlichen Einsatz vieler Sportkameraden. Besonders zu erwähnen ist auch der eifrige Einsatz einiger Landwirte, die sich am Bau des Platzes beteiligten.
 

 


1968 Sportplatzeinweihung

Sportplatzeinweihung 1968
Am 21.04.1968 wurde durch Herrn Kaplan Weigl die feierliche Platzeinweihung abgehalten. Der erste Gegner auf dem neuen Platz war der SV Ihrlerstein.
 


 

Abschlussplatzierung der Mannschaften

Am Ende der ersten Spielzeit belegte die 1.Mannschaft den 11. Tabellenplatz. Die Jugendmannschaft erreichte in dieser Saison den 13. Rang.

1969 Die Schülermannschaft des SCM wird Niederbayerischer Meister

Die Schülermannschaft des SCM wird Niederbayerischer Meister Die Schülermannschaft wurde zu Beginn der Spielzeit 1968/69 aus der Taufe gehoben. Als Auftakt wurde zur Überraschung Aller diese Mannschaft C-Klassenmeister. Dadurch war die Qualifikation zu den Ausscheidungsspielen um die Niederbayrische Schülermeisterschaft erreicht. Als erster Gegner wurde der SV Ihrlerstein ausgelost, der auf dem neutralen Platz des SC Kelheim mit 3:2 besiegt wurde. Als nächster Gegner wurde der FC Rapid Vilsheim ausgelost. Das Spiel, das auf dem Platz in Oberlindhart ausgetragen wurde, konnte mit 8:3 gewonnen werden. Somit bekam man es in der nächsten Runde mit dem FSV Sandharlanden zu tun. Nach hartem Kampf wurde diese Begegnung in Weltenburg mit 3:2 für den SCM entschieden. Durch diesen Sieg, qualifizierte sich die Schülerelf für das Endspiel um die Kreismeisterschaft im Spielkreis Landshut West, das zugleich als Ausscheidungsspiel zur Niederbayrischen Schülermeisterschaft gewertet wurde. Die hochfavorisierten Schüler der Spvgg Landshut konnten in einem kampfbetonten Spiel mit 3:2 niedergerungen werden. Im Halbfinale bekam man es dann in Alburg mit der Spvgg Deggendorf zu tun. Die vielen mitgereisten Schlachtenbummler bekamen ein knappes 1:0 für den SCM zu sehen, der sich zum Favoritenschreck entwickelt hatte. Im Finale im Deggendorfer Stadion traf man schlussendlich auf den SV Fürstenstein. Die Mitterfeckinger machten das Unmögliche möglich, und erkämpften sich, nach einem 1:1 zur Halbzeit, doch noch einen 3:2 Sieg. Der Niederbayrische Meistertitel war erreicht. Der dreimalige Torschütze war Listl.

1.Generalversammlung mit Neuwahlen des SCM

Am 01.03.1969 hielt der SCM im Vereinslokal Haindl seine Generalversammlung ab. Innerhalb einer Viertelstunde wurde bis auf eine Position die gesamte Vorstandschaft einstimmig bestätigt.
1. Vorstand:  Richard Reichl
2. Vorstand:  Josef Dillinger
Kassier:  Xaver Flotzinger
Abteilungsleiter:  Anton Meinzer
Schriftführer:  Heiner Eberl
Jugendleiter:  Günther Kugler
Zu diesem Zeitpunkt zählt der Verein bereits 181 Mitglieder.

Abschlussplatzierung der Mannschaften

1.Mannschaft 5. Platz 26:22 Punkte 45:49 Tore<
2.Mannschaft 7. Platz 13:23 Punkte 29:69 Tore
Jugendmannschaft 7. Platz 22:26 Punkte 52:44 Tore
Schülermannschaft 1. Platz 22:2 Punkte 100:8 Tore

r